Suche FWA

Tipps für Ihr freiwilliges Engagement

Damit Ihr Engagement sowohl für Sie als auch für die Einrichtung eine bereichernde Erfahrung wird, haben wir Ihnen einige Tipps zusammengestellt:

Die Tätigkeit soll Ihnen Spaß machen.
Neben der Unterstützung und Hilfeleistung für andere, soll die freiwillige Tätigkeit Ihre eigenen Wünsche und Vorstellungen erfüllen.

Vereinbaren Sie eine Schnupperphase.
Schauen Sie sich die Einrichtung an, bevor Sie fest zusagen. Lassen Sie sich Zeit, das Arbeitsfeld, das Kollegenteam und das Arbeitsklima kennen zu lernen.

Fragen Sie nach einer konkreten Aufgabenbeschreibung.
Eine konkrete Aufgabenbeschreibung erleichtert gemeinsame Gespräche mit der Einrichtung und verhindert Missverständnisse. Sie kann schriftlich festgehalten werden.

Wer ist ihr Ansprechpartner?
Fragen Sie nach einer festen Ansprechperson, die für Sie zuverlässige Kontaktperson in der Einrichtung während Ihrer freiwilligen Tätigkeit ist. Wer Sie in das Aufagebenfeld einführt und wer Sie begleitet?

Thema Auslagenersatz und Versicherung
Fragen Sie in jedem Fall nach der Möglichkeit von Auslagenersatz, wenn bei Ihrer Tätigkeit Fahrtkosten, Telefonkosten o.ä. anfallen.
Sie sollten bei Ihrer Tätigkeit über die Einrichtung haft- und unfallversichert sein. Erfragen Sie dies und lassen Sie sich erläutern, was Sie in einem Schadensfall zu tun haben.

Thema Weiterbildung
Fragen Sie nach Weiter- und Fortbildungsmöglichkeiten für Ihr Engagementfeld, wenn Sie daran interessiert sind.

Lassen Sie sich Ihr Engagement schriftlich bestätigen.
Für Ihren beruflichen Werdegang kann es sinnvoll sein die Art, Dauer und den Ort der freiwilligen Tätigkeit als Qualifizierung nachzuweisen.

Seien Sie selbst zuverlässig und fair der Einrichtung gegenüber.
Halten Sie Absprachen und Vereinbarungen ein und informieren Sie die Einrichtung rechtzeitig, wenn Sie einmal keine Zeit haben oder krank sein sollten.

Sie können das Engagement aus unterschiedlichen Gründen nicht mehr fortführen?
Informieren Sie die Einrichtung rechtzeitig über Ihr Ausscheiden. Und bitte denken Sie daran, ein Recht auf Beendigung des Engagements besteht auf beiden Seiten.

Das Wichtigste zum Schluss.
Es gibt auch im freiwilligen Engagement ganz sensible Einsatzfelder, in denen es besondere Datenschutzbestimmungen und auch eine Verschwiegensheistpflicht gibt.
Halten Sie diese Schutzbestimmungen ein.

Bei Fragen und Problemen können Sie sich jederzeit an uns wenden.

Wir wünschen Ihnen viel Freude bei Ihrem Engagement!

© Martina Herrmann E-Mail