Suche FWA

Inge-AIcher-Scholl-Realschule, Neu-Ulm/Pfuhl

Interviewfragen an die Schülerinnen und Schüler

Warum hast Du Dich zur AG der Jugendlichen Lesepaten gemeldet?

Lana Attenberger:
Weil ich gerne Kindern vorlese und es Spaß macht.

Marlen Eckert:
Weil ich einen sehr guten Umgang mit Kindern habe, es mir sehr viel Spaß macht und ich froh bin, wenn ich sehe wie glücklich die Kinder sind.

Leon Schwarz:
Weil ich selbst gerne lese, mir meine Eltern vorgelesen haben und das Vorlesen verbindet.

Was ist Dein persönliches Lieblingsbuch?

Lana Attenberger:
Charlottes Traumpferd von Nele Neuhaus

Marlen Eckert:
Eine wie Alaska von John Green
Tschick von Wolfgang Herrndorf

Christine Rau:
House of Night von P.C. und Kristin Cast

Leon Schwarz:
Artemis Fowl von Eoin Colfer

Was ist Dein Lieblings-Vorlesebuch?

Lana Attenberger:
Lilly und Flosse von Cornelia Funke

Marlen Eckert:
Iwein Löwenritter nach Hartmann von Aue von Felicitas Hoppe

André Groß und Leon Schwarz:
Scary Harry von Sonja Kaiblinger

Christine Rau:
Der kleine Drache Kokosnuss von Ingo Siegner

Welches Erlebnis hat Dich beim Vorlesen besonders beeindruckt?

Lana Attenberger:
Dass es oft sehr anstrengend sein kann, weil sie immer Quatsch machen.

Christine Rau:
Mich hat beeindruckt, wie sehr sich die Kinder auf das Vorlesen freuen und oft sogar selbst vorlesen wollen.

Marlen Eckert:
Sehr beeindruckt hat mich, dass die Kinder immer sehr gut zuhören, mitarbeiten, sich für das Buch interessieren, uns mit Respekt behandeln und uns scheinbar wirklich mögen, da sie sich jedes Mal freuen, wenn wir Lesepaten donnerstags durch die Tür kommen.

© BrainSCC Admin